Info-Veranstaltungen zur Pflegepolitik in den Soester Altenheimen

August 2017

Info-Veranstaltungen zur Pflegepolitik in den Soester Altenheimen (August 2017)

Foto: Thomas Weinstock / Kreis Soest

Politikerinnen und Politiker kämpfen um die Stimmen der Bürgerinnen und Bürger bei der Bundestagswahl am 24. September 2017.

Die Soester Altenheime in Trägerschaft des Landesverbandes, das Lina-Oberbäumer-Haus und das Hanse-Zentrum, führten in diesem Jahr erstmals eine Veranstaltungsreihe zur Bundestagswahl durch - mit viel Erfolg.

Alle Kandidaten des Wahlkreises, die für die Menschenrechte und die freiheitliche demokratische Grundordnung eintreten, kamen gerne.

Die beiden Häuser luden die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Soest ein und stellten ihnen 5 Fragen, die zuvor in einem Arbeitskreis aus Mitarbeiterinnen, Bewohnerinnen und Auszubildenden zusammengetragen wurden. Zwischen 20 und 40 Frauen und Männer nahmen an den Info-Veranstaltungen der CDU, FDP, Grüne/Bündnis 90, Linken und SPD teil. Die Kandidaten stellten sich den Fragen der anwesenden Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Altenheime sowie der Auszubildenden in der Altenpflege des Soester Fachseminars. Oftmals gab es rege Diskussionen auch außerhalb des Themenfeldes Pflege.

Zum einstündigen Gespräch in das Hanse-Zentrum kamen am 28. August Robert Helle (Die Linke), am 29. August Fabian Griewel (FDP) und am 31. August Wolfgang Hellmich (SPD). Zum einstündigen Gespräch in das Lina-Oberbäumer-Haus kamen am 23. August Hans-Jürgen Thies (CDU) und am 29. August der Kreisgeschäftsführer der Grünen, Holger Künemund, da der Kandidat selbst verhindert war.

Fenster schließen