Stimmungsvolles Cafe am 1. Advent

(November 2015)

Stimmungsvolles Cafe am 1. Advent (November 2015)

Es ist Tradition - das Cafe am 1. Advent im Lina-Oberbäumer-Haus. Zahlreiche Bewohnerinnen kamen gerne der Einladung nach. Die Freude war groß über die vielen Angehörigen, die den 1. Advent mit ihnen begehen konnten.

Bei Kaffee und Kuchen an adventlich gedeckten Tischen, einem adventlichen Programm mit Liedern und Geschichten und vielen Tischgesprächen verging der Nachmittag sehr schnell. Die zahlreichen strahlenden Augen und die wohltuende Adventsatmosphäre in der Kapelle werden vielen noch länger in Erinnerung bleiben.

Zum Hintergrund:

Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V. ist ein Mitgliederverband, ein Trägerverein und eine zertifizierte Einrichtung der evangelischen Frauen- und Familienbildung. Als eingetragener Verein verantwortet sie die gemeindebezogene Frauenarbeit in Westfalen in Bindung an die Evangelische Kirche von Westfalen. Zum Mitgliederverband gehören 38 Bezirks-, Stadt- und Synodalverbände, in denen sich fast 45.000 Frauen in 1.100 Ortsgruppen zusammengeschlossen haben. Als sozial-diakonische Trägerin verantwortet die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen über 15 Einrichtungen in der Altenpflegeausbildung, Altenhilfe, Behindertenhilfe und Anti-Gewalt-Arbeit.

Die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V. ist Trägerin dreier Altenheime (Hanse-Zentrum und Lina-Oberbäumer-Haus in Soest, Haus Phöbe in Warburg) und übernimmt damit die Verantwortung für mehr als 240 Menschen, die in ihren Einrichtungen ihr letztes Zuhause erhalten.
Einzelheiten erfahren Sie unter www.frauenhilfe-westfalen.de.

Fenster schließen