Mehr Zuwendung für Menschen mit Demenz durch 20 qualifizierte Betreuungskräfte

(Mai 2015)

Mehr Zuwendung für Menschen mit Demenz durch 20 qualifizierte Betreuungskräfte  (Mai 2015)

Dem Kreis Soest stehen nunmehr 20 qualifizierte Betreuungskräfte zusätzlich zu Verfügung.

Ungefähr 60% aller in stationären Pflegeeinrichtungen lebenden Menschen leiden an einer Demenz. Damit den betroffenen Menschen mehr Zuwendung durch zusätzliche Betreuung und Aktivierung und somit auch eine höhere Wertschätzung entgegengebracht werden kann, gibt es die Qualifizierung für zusätzliche Betreuungskräfte nach § 87 b Abs. 3 SGB XI. Am Soester Fachseminar für Altenpflege haben 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Leitung von Jutta Löwenich und Ulrike Ollinger erfolgreich an dieser Qualifizierung teilgenommen.

Am 29. Mai 2015 erhielten sie feierlich ihre Urkunden. Auf ihren Einsatz freuen sich Yara Ali, Eva Marie Böke, Gabriele Böllhoff, Heidi Brock, Gabriele Elahi, Marianne Frücht, Alexandra Herzig, Andreas Igel, Christine Kipping, Gina Klaus, Simone Krutmann, Astrid Kußmann, Sandra Mügge, Nadine Westermann, Siglinde Wienhold, Claudia Woydte, Rita Berghoff, Katharina Jochim, Angelika Röttger und Julian Krimpmann.

In dem ca. 6-wöchigen Qualifizierungskurs lernen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die keinen therapeutischen oder pflegerischen Berufsabschluss haben müssen, in 160 Stunden Theorie und 2 Wochen Praxis mehr über das Krankheitsbild und den Umgang mit demenziell erkrankten Menschen.

Fenster schließen