Weitere zusätzliche Pflegehilfskräfte in der ambulanten Pflege ausgebildet

(Juni 2014)


Am Soester Fachseminar für Altenpflege haben sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich an einer 160 Stunden umfassenden Qualifizierungsmaßnahme zur Pflegehilfskraft der Leistungsgruppe 1 und 2 teilgenommen.

Für die häusliche Pflege bedeutet eine Erweiterung des Aufgabenspektrums einer Pflegehilfskraft mehr Flexibilität und eine weitere Optimierung der Angebote von ambulanten Pflegeleistungen. Diese kommt wiederum den jeweiligen Leistungsempfängern zu Gute.

Pflegehilfskräfte bringen häufig wertvolle Lebens- und Berufserfahrung außerhalb der Pflege mit, die für das interprofessionelle Pflegeteam eine wichtige Orientierungs- und Entwicklungshilfe sein können.
Laut Landesrahmenvertrag Häusliche Pflege in Nordrhein-Westfalen (NRW) sowie dem Rahmenvertrag zur häuslichen Krankenpflege in Hessen können Pflegehilfskräfte seit 2007 in der sogenannten einfachen Behandlungspflege der Leistungsgruppe 1 und 2 tätig werden.

Fenster schließen